Über mich

 

 

 

 

 

Michael

ca. 1971

 

über mich:

Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich immer eine Fotokamera. Es wurde geknipst, was vor die Linse kam. Leider wusste man bis zur Entwicklung des Filmes nie so recht, was dabei herauskam. Während einigen Jahren hatte ich bei meinen Eltern im Hobbyraum noch eine Dunkelkammer, in der ich Vergrösserungen bis zum Format 70cm x 50cm machen konnte. Leider war dies immer mit recht hohen Kosten verbunden, da ich für diese Grösse recht viel Chemie benötigte. Spass hat es aber trotzdem gemacht.

Durch die digitale Fotografie konnten die Wartezeit und die Kosten natürlich erheblich reduziert werden.

Seit einiger Zeit widme ich mich wieder vermehrt der Fotografie. Angespornt durch andere Hobbyfotografen in meinem Bekanntenkreis, versuche ich meine Umwelt bewusster zu betrachten.

Mittlerweile ist mir bewusst geworden, dass nicht das zu fotografierende Objekt das Bild ausmacht, sondern der Betrachtungswinkel.

 

 

 

 

Qualifikationen:

Ich fotografiere, was mir gefällt und wie es mir gefällt. Fotografieren ist eine Kunstform und Kunst ist bekannlicherweise Geschmacksache.

 

Ausrüstung:

Als Kamera benutze ich eine NIKON D7100x mit einem 10-20, einem 18-105, einem 18-55 und einem 55-200 Zoom. Als Zusatzblitz verwende ich einen Nikon SB-700.

Zum Aus- bzw. Beleuchten bei Fotoshootings verwende ich einen Reflektor (Gold, Silber und Weiss), dazu zwei Studioblitze und zwei Studioleuchten mit Softbox und Frontdiffusor.